Rückmeldebogen zum Unterricht (SchülerInnen)

Am Ende einer Unterrichtseinheit können SchülerInnen einen Blick auf die eigene Arbeit werfen und für sich feststellen, ob zu Beginn der Unterrichtseinheit entwickelte Ziele erreicht wurden.  Dadurch liegt der Abgleich von Erwartung und tatsächlicher Leistung, bzw. tatsächlichem Verhalten nicht nur in Lehrerhand. Das hat zur Folge, dass Schüler für ihr Lernen Bewusstsein erlangen und sich zunehmend selbst verantwortlich fühlen. Die SchülerInnen haben die Möglichkeit an dieser Stelle Wünsche an den Lehrer zu richten, sodass auch der Lehrer sich leichter auf die Bedürfnisse der SchülerInnen einstellen kann.

Hilfe zum Epochenrückblich im Fach Erdkunde Klasse 9                            
Schülerselbstevaluation / Kompetenzprofil


Rückmeldungen zu Unterrichten (LehrerInnen)

Wenn eine Unterrichtseinheit abgeschlossen, ein Heft durchgesehen ist, erwartet der Schüler eine Rückmeldung des Lehrers zu seiner Arbeit. Wenn diese Rückmeldung nicht auf der letzten Seite des Heftes steht, sondern auf einem separaten Zettel, kann der Schüler alle Rückmeldungen im Lernbegleiter sammeln. Er kann leichter vergleichen, was sich in einem Fach ändert, kann feststellen, welche Fortschritte er macht und am Ende der Schulzeit auf Entwicklungen zurückbilicken.

Viele Kollegen haben Rückmeldebogen entwickelt, die bestimmte Kriterien benennen, zu denen sie dem Schüler ein Feedback geben möchten. Das Original erhält der Schüler, die Kopie dient dem Lehrer als Grundlage für die Textzeugnisse und ermöglicht es ihm, detaillierte Kompetenzgutachten zu schreiben. Diese Bogen sind im Folgenden beispielhaft aufgeführt.

Rückmeldebogen zum Portfolio (Epoche oder Projektarbeit)
Rückmeldebogen für das Epochenheft
Rückmeldebogen Deutsch
Rückmeldebogen Geschichte 11. Klasse
Rückmeldebogen Geometrie 


Hilfe zum Epochenrückblich im Fach Erdkunde Klasse 9                            
Schülerselbstevaluation / Kompetenzprofil